Liebe Schwimmer/innen, Liebe Kinder, Liebe Eltern,

hinter uns liegen nun knapp 1,5 Monate Training im Hallenbad unter Corona-Bedingungen.

Nach kleineren Anlaufproblemen ziehen wir eine positive Bilanz über die vergangenen Wochen und Monate. Die auferlegten Hygienekonzepte haben nach Anpassung sehr gut funktioniert und wurden vorbildlich eingehalten Das Mitwirken jedes Einzelnen hat einen reibungslosen Ablauf der Schwimmausbildung ermöglicht und sichergestellt.

Umso trauriger sind die aktuellen Entwicklungen der Corona-Neuinfektionen für uns:

Die Gesundheit von Euch/Ihnen, Euren/Ihren Kindern und unseren Trainer/innen und Ausbilder/innen steht für uns an oberster Stelle.

Die steigenden Corona-Neuinfektionen stellen unseren Verein erneut vor große Schwierigkeiten und schwere Entscheidungen, welche sowohl die Kinderschwimmausbildung als auch den Trainingsbetrieb betreffen werden.

Wir orientieren uns mit der Erlassung von Maßnahmen und Einschränkungen am bundeseinheitlichen Risiko-Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 EW in den letzten sieben Tagen. Dieser Wert wird momentan (Stand Sonntag, 18.10.2020) im Kreis Warendorf überschritten.

Daher sehen wir uns zum Schutz Aller leider gezwungen,

Trainingsteilnehmer/innen, Trainer/innen und Teilnehmer/innen der Kinderschwimmausbildung, welche ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Kreis Warendorf haben, bis auf Weiteres vom Training / der Schwimmausbildung auszuschließen!

Sollten weitere Kreise den Risiko-Wert erreichen, werden die dort wohnhaften Personengruppen ebenfalls vom Training / von der Schwimmausbildung ausgeschlossen. Bitte informiert Euch/informieren Sie sich also regelmäßig über den aktuellen Stand der Neuinfektionen für Euren/Ihren Wohnort. Weiter werden wir per Mail, über unsere Internetseite www.wasser-freizeit.de und unsere Sozialen Netzwerke über weitere Einschränkungen informieren.

Wann die jeweiligen Einschränkungen/Ausschlüsse wieder aufgehoben werden, wird von uns entschieden und über die gleichen Wege mitgeteilt!

Alle Trainer/innen und Schwimmausbilder/innen sind dazu angehalten, sicherzustellen, dass Personen aus dem Kreis Warendorf nicht an den Kursen teilnehmen. Kommt / Kommen Sie daher auch bitte nicht zum Hallenbad. So kann ein Kontakt auf ein mögliches Minimum beschränkt werden. Nutzt / Nutzen Sie bitte die telefonischen/elektronischen Kontaktmöglichkeiten zu uns.

Für die Schwimmausbildung und Trainingseinheiten muss für die betroffenen Teilnehmer/innnen keine Abmeldung für die entsprechenden Tage erfolgen.

Gerne hätten wir die ausgeschlossene Personengruppe kleiner gehalten. Daher haben wir uns die Mühe gemacht, die Neuinfektionen pro 100.000 EW für die einzelnen Orte und Gemeinden im Kreis Warendorf auszurechnen. Leider sind zum einen nahezu keine Werte unterhalb von 50 zu Stande gekommen; zum anderen müssen wir uns bei der Erlassung von Maßnahmen auch auf offizielle Zahlen stützen. Diese gibt es zurzeit nur für den gesamten Kreis Warendorf. Auch übersteigt der Aufwand - diese Werte zu jedem Trainingstag neu zu berechnen - leider das für uns mögliche Maß.

Sollte der Risiko-Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 EW auch in Münster erreicht werden, so scheint es aktuell unausweichlich, weitere Änderungen vorzunehmen oder den gesamten Trainings- und Ausbildungsbetrieb einzustellen.

Sollte dieser Fall eintreten, werden Informationen über das weitere Vorgehen per Mail, über unsere Homepage und unsere Sozialen Netzwerke folgen.

Weitere Informationen bekommt Ihr/bekommen Sie auf Nachfrage bei Eurem/Ihrem Verantwortlichen oder direkt bei uns. Wir bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen, und hoffen, Euch/Sie/Ihre Kinder baldmöglichst wiederzusehen.

Alles Gute und bleibt gesund!

Alexander Becker, Ressortleiter Schwimmen

Leon Schütz, stellv. Ressortleiter Schwimmen

Beate Schulte, Organisatorin der Schwimmausbildung

Am Montag geht es wieder mit unserer Kinderschwimmausbildung los - natürlich unter strengen Hygieneauflagen. Diese sehen u.a. vor, dass wir keine Hilfsmittel wie Poolnudeln, Ringe oder Bretter  herausgeben dürfen. Das ist natürlich eine große Herausforderung für unsere Ausbilder und Trainer.
Doch wir hatten Glück: Die Stadtwerke Münster unterstützten uns in einer Spendenaktion mit 300 Euro. Damit konnten wir nun eine eigene Poolnudel für jedes Kind in unserem Kurs anschaffen. So können wir effektives und sicheres Training garantieren.

Auch unsere älteren Schwimmer gehen nicht leer aus: Für sie gibt es frische, farbige PullKicks.

Wir sind also bestens ausgestattet uns freuen uns darauf, euch am Montag nach so langer Zeit endlich alle wiederzusehen!

Am Wochenende lud TriFinish zum alljährlichen Ultraschwimmen ins Hafenbecken ein. Und wieder einmal kamen Jung und Alt, Hobbyschwimmer und Bundesliga-Athleten zu einem heiteren Kräftemessen zusammen. Mitten unter ihnen auch einige Starter von W+F Münster – und deren Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen.

Gestartet wurde morgens um 10 Uhr. Auf die Strecke geschickt wurden 8km-, 6km- und 4km-Schwimmer. Diese starteten in insgesamt sechs Blöcken, sodass es beim Start zu keinem Gedränge kam und die Abstände zueinander gut eingehalten werden konnten.

Die Schwimmer der 4km-Distanz konnten als erste wieder aus dem Wasser krabbeln. Mit dabei waren Kai Liss, Werner Heckel, Franziska Podewilt, Martha Eggert und Dana Neudeck. Sie alle schwammen beachtliche Zeiten und konnten in ihren Altersklassen die vorderen Plätze belegen. Die Stimmung unter den Athleten war super, auch wenn die Muskulatur auf der Strecke bei dem einen oder anderen von Krämpfen geplagt worden war. Derweil brodelte es im Hafenbecken weiter. Die Athleten schenkten sich nichts. Kurze Zeit später schwamm schon Emese Möhring nach sechs absolvierten Kilometern durch den Zielbogen. Sie war das erste Mal für eine so lange Distanz gemeldet und war im Vorhinein ganz gespannt, wie sie die wohl überstehen würde. Unser Fazit: 1A! Auch Astrid Hegemann, Barbara Groll, Torsten Vennemann und Ulrich Arnsberg zogen Runde für Runde mit kräftigen Zügen voran und konnten die 6 km souverän beenden.

Doch vor unseren Schwimmern der 6 Kilometer kam schon der erste 8km-Schwimmer aus dem Wasser. Unser W+F-Bundesliga-Starter Paul Völker! Nach nur 1:38:16 h beendet er als Erster die 8. Runde. Ihm folgte Luca Hagemeyer – ebenfalls W+F’ler. Auch Helmut Sanders kämpfte sich acht Kilometer lang durch das wellige Gewässer des Hafenbeckens und überquerte als 3. seiner Altersklasse die Ziellinie.

Um 13 Uhr fiel dann der Startschuss über 2 km Flossenschwimmen. Emese, der die 6 km ausgesprochen viel Spaß gemacht hatten, war auch bei dieser Distanz im Starterfeld zu finden. Von Müdigkeit oder Erschöpfung war bei ihr nichts zu sehen – Zug um Zug mischte sie vorne im Teilnehmerfeld mit und kam schließlich als Zweite ins Ziel. Was für eine starke Leistung!

Der letzte Start war für 14:00 Uhr angesetzt. Hier gingen  - wieder in mehreren kleinen Gruppe – die 2 km- und 4 km-Schwimmer ins Wasser. Mit dabei auch einige unserer Youngster. Tim Sievers, Jan-Luca Kottenhahn und Jaques Weber (alle über die 2 km) starteten zwar nicht in der gleichen Gruppe, lieferten sich zeitlich gesehen aber ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen, das Tim schließlich für sich entscheiden konnte. Auch Sebastian Nieberg konnte mit einer starken Zeit glänzen.

Marieke von Dewitz-Krebs wagte sich als einzige W+F’lerin an die 1 km-Strecke. Wie gewohnt kämpfte sie sich durch die Fluten und näherte sich Zug um Zug ihren Konkurrentinnen. Obwohl sie die letzten Meter noch einmal richtig Druck machte und ordentlich durch das Wasser fegte, musste sie sich schließlich einer Rivalin geschlagen geben und kam als Zweite ins Ziel.

Die Stimmung unter den Athleten war super – auch wenn die Zuschauer am Rand (coronabedingt) in diesem Jahr natürlich fehlten.  Aber zusammen mit Münster aktiv, hatte TriFinish einen LiveStream organisiert, in dem man nicht nur den Schwimmern beim Rundenziehen zuschauen konnte, sondern sogar noch interessante Infos und Sidefacts vom Kommentator erhielt. Seine Stimme war  für alle W+F’ler nicht unbekannt: Quentin Staudinger führte souverän durch das diesjährige Ultraschwimmen und heizte über 1.000 Zuschauern vor den Bildschirmen ein.

Unter strengen Hygienemaßnahmen ist es TriFinish gelungen, wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die Spaß und Sport wunderbar vereinte. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei dem gesamten Orga-Team – allen voran Martin Epkenhans – für diese sensationelle Vorbereitung und Durchführung.

Wir gratulieren allen Schwimmern zu ihren grandiosen Leistungen!!

 

 8 km männlich      
 Völker, Paul 1. Pl. 1. Junioren 1:38:16 h
 Hagemeyer, Luca 2. Pl. 1. M20 1:54:12 h
 Sanders, Helmut 22. Pl. 3. M55 2:25:39 h
 Willemsen, Robin     DNF
       
 6 km männlich      
 Vennemann, Torsten 24. Pl. 2. M50 2:03:44 h
 Arnsberg, Ulrich 25. Pl. 4. M55 2:04:00 h
       
 6km weiblich      
 Möhring, Emese 5. Pl. 2. W50 1:06:04 h
 Hegemann, Astrid 9. Pl. 3. W50 1:15:42 h
 Groll, Barbara 13. Pl. 5. W50 1:24:15 h
       
 4 km männlich      
 Münstermann, Frank 8. Pl. 1. M40 1:06:04 h
 Liss, Kai 16. Pl. 2. M35 1:15:42 h
 Heckel, Werner 21. Pl. 4. M50 1:24:15 h
       
 4 km weiblich      
 Podewilt, Franziska 9. Pl.  3. W20 1:11:08 h
 Eggert, Martha 14. Pl.  2. W35 1:19:35 h
 Neudeck, Dana 15. Pl.  2. W50 1:21:41 h
       
 2 km Flossen weiblich      
 Möhring, Emese 2. Pl. 1. W50 0:26:16 h
       
 2 km männlich      
 Sievers, Tim 5. Pl. 1. Junioren 0:27:04 h
 Kottenhahn, Jan-Luca 6. Pl. 1. MJA 0:27:22 h
 Weber, Jaques 8. Pl. 2. Junioren 0:27:48 h
 Nieberg, Sebastian 15. Pl. 2. M35 0:32:17 h
       
 1 km weiblich      
 von Dewitz-Krebs, Marieke 2. Pl. 1. W20 0:14:42 h

Liebe Kinder, liebe Eltern,

endlich ist es soweit: Die Kinderschwimmausbildung von Wasser + Freizeit kann wieder starten.

Ziel unserer Planungen war und ist es, allen Kindern in unserer Schwimmausbildung wieder das Schwimmen zu ermöglichen. Aufgrund der großen Anzahl an Kindern in unserer Schwimmausbildung und den Beschränkungen im Hallenbad Wolbeck (z.B. Beschränkung der Personenzahl im Becken auf 35 Kinder, begrenzte Anzahl an Personen in den Umkleiden, u.v.m.), ist die Realisierung allerdings nur dadurch möglich, dass wir die Kurse immer im 2 Wochen-Rhythmus in einer A- und einer B-Woche durchführen. Ausgenommen hiervon sind die Seepferdchenkurse. Diese können wöchentlich stattfinden, um hier die Anzahl an „Nichtschwimmern“ zu reduzieren. Weiterhin war es notwendig, dass die Kurse einer Abzeichen-Stufe immer zur gleichen Zeit stattfinden müssen. Uns ist bewusst, dass dies für viele eine zeitliche Umstellung bedeutet. Leider ist dies aufgrund der ganzen Vorgaben planerisch nicht anders möglich.

Der angehängten Übersicht könnt ihr die Aufteilung der Kurse, die zuständigen Ausbilder/innen und auch die Wechselzeiten entnehmen. Bei der Aufteilung der Ausbilder/innen kann es allerdings noch zu Verschiebungen kommen. In Kurzform bedeutet dies:

Woche A (ungerade Kalenderwochen)

  • Seehund Gruppe A (Montag, 16:15-16:45)
  • Silber (Montag, 17:00-17:40)
  • Seepferdchen (Montag, 17:50-18:20)
  • Bronze/Silber + Gold (Donnerstag, 17:05-17:45)

 

Woche B (gerade Kalenderwochen)

  • Seehund Gruppe B (Montag, 16:15-16:45)
  • Bronze (Montag, 17:00-17:40)
  • Seepferdchen (Montag, 17:50-18:20)
  • Gold (Montag 18:40-19:20)

 

Die einzelnen Kurse sind wiederum in Untergruppen aufgeteilt. Die Aufteilung eurer Kinder auf diese Gruppen wird vor Ort am ersten Kursabend bekannt gegeben. Die weiteren Regelungen hierzu könnt ihr dem Leitfaden entnehmen. Aufgrund des Datenschutzes können wir leider keine Listen veröffentlichen, in der für euch ersichtlich wird, in welchem Kurs euer Kind eingeteilt ist. Zudem können wir, die dies alle ehrenamtlich vorbereitet haben, nicht jeden Einzelnen persönlich kontaktieren.

Daher gilt folgender Grundsatz:

Alle Kinder bleiben in der Kursstufe, die sie vor Abbruch der Schwimmausbildung angehörten. Sollte einem eurer Kinder aber lediglich die Baderegeln oder der 3m-Sprung für ein Abzeichen fehlen oder sollte es das Abzeichen bereits zu Beginn des Jahres erlangt haben, so wird dieses Kind in der nächst höheren Kursstufe eingeplant und die fehlende Leistung dort nachgeholt/überprüft.

 

Diejenigen, die sich nicht sicher sind, in welcher Kursstufe sich ihr Kind nun befindet, können sich bei Beate Schulte bis Mittwoch 26.08.2020, 15 Uhr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Telefonnummer 0157 / 59544229 per WhatsApp melden, um dies zu erfragen. Ich weise daraufhin, dass auch sie diese Arbeit ehrenamtlich übernimmt und einem geregelten Job nachgeht. Daher ist ein Anschreiben per WhatsApp oder Anrufen vor 8 Uhr und nach 20 Uhr zu unterlassen. Die Eltern, deren Kinder sich in den Seehundkursen befinden, melden sich bitte auf jeden Fall bis Mittwoch 26.08.2020, 15 Uhr bei Beate, um zu erfahren, in welcher Gruppe sich ihr Kind befindet.

Starttermin für alle Gruppen in der A-Woche (ungerade Kalenderwochen) ist der 07. September.

Starttermin für alle Gruppen in der B-Woche (gerade Kalenderwochen) ist der 14. September.

Nun noch ein kurzer Hinweis zu den Regelungen im Leitfaden. Diese sind zwingend von allen Eltern und Kindern zu beachten. Geht diese daher mit euren Kindern sorgfältig durch. Herauszuheben sind hierbei insbesondere diese Punkte:

  1. Kein Elternteil betritt das Hallenbad. Es wird vor dem Treppenaufgang des Bades mit Abstand und Mundschutz mind. 10 Minuten vor Beginn des Kurses gewartet.
  2. Am ersten Kursabend muss die Einverständniserklärung zur Datenerhebung/-speicherung abgegeben werden.  Nur dann ist eine Teilnahme am Schwimmkurs möglich.
  3. Da wir kein Schwimmequipment herausgeben dürfen, ist eine eigene Pool-Nudel für alle Kinder Pflicht. Diese kann - sofern nicht vorhanden - vor Ort gegen einen Betrag von 2€ erworben werden. Hierfür bitte das Geld passend zum ersten Kursabend mitbringen. Wer keine Poolnudel besitzt, kann leider nicht am Schwimmkurs teilnehmen.
  4. Eure Kinder müssen in einfacher Sportkleidung erscheinen und die Schwimmsachen bereits darunter tragen und einen Mund-Nasen-Schutz mit sich führen.
  5. Eure Kinder müssen sich selbstständig umziehen können.

Alle weiteren wichtigen Punkte entnehmt ihr bitte dem angehängten Leitfaden. Sollte sich nicht an diese Regeln gehalten werden, sehen wir uns gezwungen, betreffende Personen vom Kursbetrieb auszuschließen oder diesen vollständig wiedereinzustellen. Daher bitte ich euch alle Regeln zu befolgen.

Weiterhin weise ich darauf hin, dass sich die Prüfungsordnung zur Abnahme von Schwimmabzeichen geändert hat. Diese Änderungen werden wir mit Beginn der Kurse umsetzen und alle neuen Abzeichen hiernach abnehmen. Die Änderungen sind ebenfalls dieser Mail angehängt.

Wir wissen, dass die gesamte Planung viele Veränderungen und Regelungen mit sich bringt. Doch nur so können wir einen geregelten und sicheren Schwimmkurs anbieten. Viele Personen haben sich in den letzten Wochen intensiv und täglich mehrere Stunden ehrenamtlich und neben ihren sonstigen Verpflichtungen (Job, Schule, Studium, FSJ, etc.) um die Vorbereitung und Planung bemüht, um allen Kindern wieder ein Schwimmen zu ermöglichen. Ich bitte euch dies zu honorieren und dies bei möglichen Startschwierigkeiten oder Ungereimtheiten mit zu bedenken. Sicherlich wird einiges am Anfang nicht glatt laufen und viel Kommunikation bedürfen. Doch letztlich sollten wir uns darüber freuen, dass alle Kinder wieder ins Wasser gehen können.

Sollten noch Fragen offengeblieben sein, könnt ihr euch gerne an mich oder Beate wenden.

Solltet ihr unter diesen Umständen nicht an der Schwimmausbildung teilnehmen wollen, meldet euer Kind bitte bis Mittwoch, den 26.08.2020 15 Uhr ab.

Viele Grüße und bis demnächst

Im Namen der gesamten Schwimmausbildung

Alexander Becker (Ressortleiter Schwimmen)

Leon Schütz (stellv. Ressortleiter Schwimmen)

Beate Schulte (Organisatorin der Schwimmausbildung)

Viele Veranstaltungen sind in diesem Jahr ausgefallen. Die sonst so straffe Triathlonsaison war geprägt durch abgespeckte Trainings allein oder in Kleingruppen. Sieben W+F’ler konnten jetzt aber doch etwas Wettkampfluft schnuppern. Olaf Tessmer, Dana Neudeck, Ulrich Arnsberg, Torsten Vennemann, Brigitte Wichert, Barbara Groll und Helmut Sanders nahmen am Müritzman 3.8. teil. Unter hohen Auflagen durfte dieses Traditions-Event durchgeführt werden.

Obwohl keine Zuschauer erlaubt waren, die Schwimmer untereinander Abstand wahren mussten und es keine Siegerehrung gab, war die Stimmung unter den Athleten super. Alle konnten das gegenseitige Kräftemessen sowie den Sprung in die 18,5°C kalte Müritz kaum abwarten. Damit war das Gewässer etwas frischer als in den vergangenen Jahren, sodass die Schwimmer mit Neoprenanzügen an den Start gehen durften.

Insgesamt stand unseren W+F’lern eine Strecke von 3,8km bevor – die doppelte Müritzquerung. Die Streckenführung war im Vergleich zu den Vorjahren etwas verändert worden. Nun mussten die Sportler bereits zu Beginn einen kleinen Schlenker schwimmen und nicht erst bei der Wende. So kam es in diesem Jahr auch zu keinen Orientierungsproblemen – und keinen Extrametern. Gleichwohl war die Strecke kein Zuckerschlecken. Durch den Wind wurde die Müritz ziemlich unruhig und wellig, was unseren sieben Schwimmern einiges an Kraft abverlangte.
Aber wie bereits in den vergangenen Jahren meistern sie die Strecke überwiegend hervorragend und mit tollen Ergebnissen.

Der Müritzman 3.8 2020 - ein schwimmerisches Highlight, das trotz der hohen Auflagen nicht nur wunderbar & reibungslos vonstattenging, sondern unseren Athleten auch noch tierisch Spaß gemacht hat. Ein großes Dankeschön gilt hier dem Orga-Team, das wirklich großartige Arbeit geleistet hat.

 

Name Zeit  Pl. gesamt Pl. AK Pl. weibl. Pl. männl.   
Neudeck, Dana 1:20:54,40  41 3. AK IV  14.    
Wichert, Brigitte 1:23:44,25  55 5. AK IV  19.    
Groll, Barbara 1:31:17,44  80 12. AK IV  31.    
Tessmer, Olaf 1:06:39,57  19 4. AK III   13.  
Vennemann, Torsten 1:21:38,62  44 15. AK IV   15.  
Arnsberg, Ulrich 1:22:02,11  45 16. AK IV   16.  
Sanders, Helmut DNF